Hundetraining
Social-Walk mit Bianca ab 2.1.2020

Vielen Hunden fällt es schwer, beim Anblick von Artgenossen entspannt und gelassen zu bleiben. Oft lösen sie ab einer abschätzbaren Distanz aus, sind aber vorher noch in der Lage, die Situation auszuhalten. Doch es gibt Hundehalter, für die ist jeder Spaziergang ein Spießrutenlauf, denn ihr Hund reagiert auch auf sehr weite Distanz auf Artgenossen. Manchmal reicht auch ein Schlitten oder Bollerwagen, um den Hund in Spannung zu versetzen. 


Eine Ursache kann eine reizarme Aufzucht (Deprivation) sein. Die zeigt sich umso stärker, wenn sich der Hund in seinem weiteren Leben in einer komplexen und anregenden Umwelt befindet. Durch seine Defizite in der Gehirnstruktur kann er mit den vielen Umwelteinflüssen nicht umgehen und reagiert dadurch körperlich mit einem dauererregten und angespannten Zustand. Dieser enorme Stress beim Hund macht es für deren Halter kaum möglich, vor allen Dingen im normalen Alltag, eine gute Lernatmosphäre zu schaffen. Eine weitere Ursache können Lernerfahrungen sein, die sich tief im Hund verankert haben. Dabei sind alle Ketten- und Hofhunde zu nennen, die regelmäßig und erfolgreich andere Hunde (und Menschen) durch aggressives Verhalten vom Grundstück vertreiben konnten oder aber auch oft junge Hunde, die durch häufiges „Spiel“ mit anderen Hunden eine enorme Aufregung mit Artgenossen verknüpft haben und nicht zuletzt sehr frustriert reagieren, wenn sie nicht zum Erfolg kommen.

Mit dem wöchentlich stattfindenden Social Walk wird den Haltern solcher Hunde ein Rahmen geschaffen, indem Lernen und eine Assoziationsänderung überhaupt möglich ist. Es wird mit einer größeren Distanz begonnen und kleinschrittig die Distanz verringert. Das gemeinsame Laufen an der Leine und aufeinander Achten steht hierbei im Vordergrund und soll bei den Hunden ein „Wir-Gefühl“ schaffen. Mit positiven Verstärkern und Belohnung der selbstständigen Orientierung am Mensch, lernt der Hund, mit einer Verringerung der Distanz zum anderen Hund besser umzugehen und in konfliktreichen Situationen bei seinem Mensch Halt, Sicherheit und Schutz zu finden. Die Social Walks legen den Grundbaustein, um im Alltag Begegnungssituationen erfolgreich üben und stressärmer meistern zu können.

Veranstalter: Muppenlux
Trainerin: Bianca Schaarschmidt
Hunde: Hunde aller Altersstufen
Start: 2 .Januar 2020 von 17.00 Uhr - 18.00 Uhr und dann jeden Donnerstag
Ort: Consdorf, Trainingsgelände und Wald/Feld in nächster Umgebung
Kosten: 15,00 Euro je Mensch-Hund-Team